Sonntag 24 September 2017

Unterschiede der verschiedenen LD2000 Versionen

 

Es gibt drei Versionen des Lasershow Designers 2000. Jede enthält ein QM2000 Hardware Board, eine fünfzigseitige und illustrierte Bedienungsanleitung und eine Installations- CD/DVD mit Programmen, Hilfedateien, Clipart Frames, kostenlosen Shows und sogar nutzungsgebührfreier Musik.
Hier sind kurze Beschreibungen der drei Ebenen:

  • LD2000 Professional ist die Spitzenversion, für diejenigen, die professionell Lasershows erstellen. Es beinhaltet alle Funktionen, unter anderem auch die Möglichkeit, 3D Objekete zu erstellen. Wenn Sie eine Show erstellen, können Sie bis zu 32 Objekte (tracks) gleichzeitig haben.
     Ein LD2000 Pro System kann eine Show mit bis zu 30 Projektoren erstellen oder bearbeiten, das alles auf dem selben Computer oder über ein Ethernet Netzwerk, vorausgesetzt, dass Sie einen QM2000 für jeden Projektor besitzen.

  • LD2000 Basic ist ein mid-level. Sie können flache 2D Bilder machen, aber keine 3D Objekte. Der Abstract Generator hat zwei Oszillatoren anstatt den Dreien der Pro Version. Für das Erstellen einer Show stehen Ihnen 16 Tracks zur Verfügung.

  • LD2000 Intro ist die günstigste Version, wobei es dennoch sehr viel Power hat. Sie können mit Intro Shows und Frames erstellen. Jedoch werden die Frames flach (2D) sein und der Abstract Generator hat nur einen Oszillator. Zum Erstellen einer Show stehen Ihnen lediglich acht Tracks zur Verfügung und es gibt weniger Effekte wie z.B. das Morphing. Dennoch ist es durch viele einfach Anwendungen in der Lage high-quality Shows zu erstellen.
    Intro Systeme werden oft als "Slaves" für den Betrieb von mehreren übergeordneten Scannern benutzt. Intro Systeme sind zudem ideal für playback-only Anwendungen, da sie in der Lage sind, jede Show wiederzugeben, unabhängig davon ob diese in der Version Pro, Basic oder Intro erstellt wurde.

Unterschiede zwischen Pro, Basic und Intro

Alle drei Versionen können alle LD2000 Shows mit sämtlichen Effekten wiedergeben. Das bedeutet, dass sogar Intro eine Show wiedergeben kann, die mit Pro erstellt wurde, auch mit all deren zusätzlichen Funktionen. Daher sollten Sie sich LD2000 Intro zulegen, wenn Sie nur Shows wiedergeben wollen.
Sie können Shows nicht nur wiedergeben sondern auch bearbeiten. Zum Beispiel könnten Sie das Logo der Show durch Ihr eigenes Logo ersetzen. Sie können jedoch nur die Bearbeitungsoptionen verwenden, die Ihr Programm beinhaltet. Das bedeutet, dass Sie in Intro nur die ersten acht Tracks einer Show bearbeiten können. In Intro und Basic können Sie die X und Y Koordinaten eines Frames bearbeiten, aber nicht die Z Koordinaten (aus dem Grund, dass diese beiden Versionen nur 2D unterstützen). Wenn Sie also weitreichende Veränderungen an einer Show vornehmen wollen, sollten Sie sich für Pro oder Basic entscheiden.
Alle drei Versionen verhalten sich in einem Multiscanner Projektor untereinander als "Slave" für den anderen. Zum Beispiel können Sie eine Pro und eine Intro Version in einen Computer stecken und Intro wird Pro als Slave dienen (alle Funktionen und Tracks von Pro eingeschlossen), sodass Sie eine two-scanner-head Show laufen lassen können.
Die Tabelle unterhalb zeigt detailreicher die Unterschiede zwischen den drei Versionen, mit Stand:  LD2000 Release 5.5



 
   
Blauunterlegungen zeigen, wo Unterschiede zwischen LD2000 Pro und den günstigereren Basic und Intro Versionen liegen.
Erstellen von Frames LD2000 Pro LD2000 Basic LD2000 Intro
Koordinaten zeichnen (Auflösung)
16000 x 16000 16000 x 16000 16000 x 16000
3D frames erstellen
Ja Nein Nein
Auto-trace (einfache Bitmaps in Laserausgabe umwandeln)
Ja Ja Ja
Digitalisieren des Tablet Inputs Hochauflösend (tablet direct), Bildschirmauflösung (tablet als Maus) Hochauflösend (tablet direct), Bildschirmauflösung (tablet als Maus) Hochauflösend (tablet direct), Bildschirmauflösung (tablet als Maus)
MicroScribe 3D Digitalisierung des Arm Input
Ja Nein Nein
Laser Output während der Bearbeitung sehen
Ja Ja Ja
Anzahl der Farben 16.7 million:
Draw with any of 16.7 million different colors
48 fixed shades:
Draw with 48 pre-selected colors
24 fixed shades:
Draw with 24 pre-selected colors
Anzahl der möglichen Wiedergabefarben
Mehr als eine Billion Mehr als eine Billion Mehr als eine Billion
Erstellen von raster (TV-type) picture frames
Ja Ja Nein
Erstellen von vector (European-style) frames
Ja Ja Ja
Erstellen von abstract (classic planetarium) frames 3 Oszillatoren, Farbmodulator, vier festgelegte Wellenformen plus die Fähigkeit jedes Frame zu einem Abstract zu machen. 2 Oszillatoren, Farbmodulator, vier festgelegte Wellenformen 1 Oszillatoren, Farbmodulator, vier festgelegte Wellenformen
Anzahl der TrueType fonts Unbegrenzt (was sich auf dem Windows PC befindet) Unbegrenzt (was sich auf dem Windows PC befindet) Unbegrenzt (was sich auf dem Windows PC befindet)
Unterstütze Alphabete Die meisten Alphabete, Chinesisch und andere östliche Alphabete eingeschlossen Die meisten Alphabete, Chinesisch und andere östliche Alphabete eingeschlossen Die meisten Alphabete, Chinesisch und andere östliche Alphabete eingeschlossen
Anzahl der speziellen laser fonts 26, und die Möglichkeit custom laser fonts zu benutzen 26. Keine Möglichkeit custom laser fonts zu benutzen oder zu bearbeiten 26. Keine Möglichkeit custom laser fonts zu benutzen oder zu bearbeiten
Pre-computed morphing zwischen den Frames
Ja Ja Ja
Real-time morphing zwischen den Frames (keine Notwendigkeit Frames zwischenzuspeichern)
Ja Ja Nein
Recolor tools Paint roller, paint brush, rainbow line und point, smooth colors, feathered lines Paint roller, paint brush, rainbow line and point, smooth colors, feathered lines Paint roller, paint brush, rainbow line und point
Bewegungstools
manuell, schnell, numerisch manuell, schnell, numerisch manuell, schnell
2D tools spiegeln, horrizontal, vertikal spiegeln, horrizontal, vertikal spiegeln, horrizontal, vertikal
2D Verbiegung 180 & 360 Grad Kurve. Fischaugenlinse, Spirale. 180 & 360 Grad Kurve. Fischaugenlinse, Spirale. Nicht vorhanden
3D tools
Extrude, spin (Drehmaschine) Nicht vorhanden Nicht vorhanden
3D Verbiegung und Oberflächenkartierung Würfel, Kugel, Halbkugel, Zylinder, Halbzylinder, Kegel, Sanduhr, schwarzes Loch, Bump-Map von Bitmap, Stretch Z Nicht vorhanden Nicht vorhanden
       
Erstellen der Show LD2000 Pro LD2000 Basic LD2000 Intro
Timeline-based motion (Verkürzen oder Verlängern um effect timing zu ändern)
Ja Ja Ja
Anzahl der kontrollierbaren X-Y scanner Paare
30 30 30
Anzahl der tracks (gleichzeitig ablaufende Frames machen unterschiedliche Dinge)
32 16 8
On-screen Vorschau
Ja Ja Ja
Vorschau als Grafik oder Strahl
Ja Ja Ja
Realtime (nicht pre-computed) Animationsfähigkeiten Zeitbasierte (animieren für X Sekunden), Updatebasierte(zeichnen des Frames für X Mal) Zeitbasierte (animieren für X Sekunden), Updatebasierte(zeichnen des Frames für X Mal) Zeitbasierte (animieren für X Sekunden),
Realtime (nicht pre-computed) morphing zwischen den Frames Umwandeln zwischen jeweils zwei Frames; sequenziell umwandeln zwischen beliebig vielen Frames Umwandeln zwischen jeweils zwei Frames; sequenziell umwandeln zwischen beliebig vielen Frames Nicht vorhanden -- kann pre-computed Umwandlungen erstellen, aber nicht in Echtzeit
Rate-of-change für Animationen und Effekte Linear (glatt), beschleunigen, bremsen, beschleunigen dann bremsen, ping-pong Oszillation, Random Linear (glatt), beschleunigen, bremsen, beschleunigen dann bremsen, ping-pong Oszillation, Random Linear
Parameter, die kontrolliert werden können Größe, Rotation, Position, 3D-Perspektive, Entfernung des Betrachters, Scangeschwindigkeit, window-wipe,Helligkeit, color cycling, draw-out, erase-in, depth cueing, Bildschirmgröße und Position. Größe, Rotation, Position, 3D-Perspektive, Entfernung des Betrachters, Scangeschwindigkeit, window-wipe,Helligkeit, color cycling, draw-out, erase-in, depth cueing, Bildschirmgröße und Position. Größe, Rotation, Position, 3D-Perspektive, window-wipe, Helligkeit, color cycling, draw-out, erase-in, Bildschirmgröße und Position.
Automatisches Synchronisieren zu einer Audio CD im Computer
Ja Ja Ja
Automatisches Synchronisieren zu Sounddateien (WAV, MIDI, MP3, AU Formate)
Ja Ja Ja
Automatisches Synchronisieren zu Audio/Video Dateien (AVI, MPEG, MOV, QT Formate)
Ja Ja Ja
Automatisches Snychronisieren zuSMPTE timecode
Ja Ja Ja
Automatisches Synchronosieren der Laser Frames zu Video Frames
(video sync)
Ja Ja Ja
Musikbeats markieren und visuelle Markierungen sehen
Ja Ja Ja
Output Show (oder Teile der Show) als eine Sequenz von ILDA Frames Ja Ja Ja
Output show (oder Teile der Show) als eine Windows AVI Datei Ja Ja Nein
       
Output Potenzial LD2000 Pro LD2000 Basic LD2000 Intro
Wiedergabe jeder Show aus Pro, Basic or Intro Versionen
Ja Ja Ja
Erstellen von Shows, die im Lasershow Player Model CD2000 angesehen werden können
Ja Ja Ja
Hardware output board Lasercomputer mit QM2000 Lasercomputer mit QM2000 Lasercomputer mit QM2000
Scangeschwindigkeit bleibt gleich, unabhängig von der Schnelligkeit des PCs
Ja Ja Ja
Die Show läuft weiter auch wenn der PC abstürzt
Ja Ja Ja
DMX input
Ja Ja Ja
DMX output
bis zu 512 Kanäle bis zu 512 Kanäle bis zu 512 Kanäle
Z-Achsen Signal, für stereoskopische Ausgabe (erfordert zusätzliche Hardware) Ja Ja Ja
       
Zusatzprogramme LD2000 Pro LD2000 Basic LD2000 Intro
AVS/Laser plug-in für Winamp

Ja

 

Ja Ja
AutoPlay -- automatisiertes Showwiedergabeprogramm
Ja Ja Ja
Asteroids Laser Game
Ja Ja Ja
TraceIT bitmap tracing program
Ja Ja Ja
Lasershow Video - VST
Ja Ja Ja
Lasershow Converter ADAT
Ja Ja Ja
Lasershow Converter FLASH
Ja Ja Nein
Lasershow Converter 4D Ja Ja Nein
LivePRO Ja Nein Nein
       
Verschiedenes LD2000 Pro LD2000 Basic LD2000 Intro
Importieren von Dateiformaten für Laserframes LD2000, LD (QM32), LD Amiga, Aura/Laser Fantasy, ILDA LD2000, LD (QM32), LD Amiga, Aura/Laser Fantasy, ILDA LD2000, LD (QM32), LD Amiga, Aura/Laser Fantasy, ILDA
Exportieren von Dateiformaten für Laserframes
LD2000, ILDA LD2000, ILDA LD2000, ILDA
Fähigkeit benutzerdefinierte Programme mit C, Visual Basic oder anderen Sprachen zu schreiben
Ja Ja Ja
Enthält ein Programm für das Skizzieren eines Livevideos um raster oder outlines zu erstellen
Ja Ja Ja
Hilfedatei(en)) Größe, Bytes
8 Dateien 4.5 MB 8 Dateien, 4.5 MB 8 Dateien, 4.5 MB
Ungefähre Anzahl der enthaltenen Shows (Lieder)
Mehr als 120, Shows von internationalen Laserproduktionen eingeschlossen Mehr als 120, Shows von internationalen Laserproduktionen eingeschlossen Mehr als 120, Shows von internationalen Laserproduktionen eingeschlossen

Find us on Facebook      Email Pangolin Email us!

Find us on YouTube     

Pangolin News

Aktuelle LSB Kurse:

29.11.2017 im Mercure Messe Hotel in 60486 Frankfurt

22.01.2018 in 49479 Ibbenbüren bei Musik Produktiv GmbH

11.04.2018 im Mercure Messe Hotel in 60486 Frankfurt ( Prolight Messe )

Dozent jeweils:
Dr. G. Uhlig ( TÜV SÜD ).

Infos und Anmeldung hier.


Pangolin Software Seminar:

14.10.2017 bei DH Elektronic in 58456 Witten

Dozent: Dieter Hartzsch
Ausrichter: GT-TECH LASER

Infos und Anmeldung hier.


Neuste Beyond Version:

Version 3.0 Build 967


Neuste QuickShow Version:

Version 3.0 Build 567

Who's Online

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online