Mittwoch 22 November 2017

Alles über Pangolin QuickShow 3.0

Am 14.09.2016 um 14Uhr hat das erste deutsche Online Webinar zur Software "Laserdesigner Pangolin Quickshow 3.0" stattgefunden.

Hier können Sie nun die Wiederholung sehen!

 

QuickShow Funktionen

QuickShow ist eine vollständige Lasershow Software - sowohl für den Live Betrieb als auch zur Erstellung musikbasierter, vorprogrammierter Shows.

Dabei umfaßt QuickShow über 2000 fertige Cues ( Grafiken, Beams, Animationen, Abstakte und Texte ) als auch die Möglichkeit eigene Cues zu erstellen. Auf Knopfdruck können Sie darüber hinaus ihre eigenen Bilder in laserausgabefähige Bilder umwandeln.
Eine super Funktion in QS ist die QuickTools Funktionsleiste! So erlaubt die QuickFX Funktion z.B. alle vorhanden Cues oder Shows mit 48 vorgefertigten Effekten zu verändern oder gar eigene Effekte zu erstellen. Ein weiteres Beispiel ist die QuickText Funktion, mit der sie statische oder animierte Texte entweder in ihre Show einbinden, oder für sich anzeigen können.
Eine weitere Funktion die wirklich Spaß macht, ist der virtuelle Light Jockey! Dieser ist nicht statisch, sondern kann ganz nach Belieben eingestellt werden.
Die Laserausgabe kann zudem schnell und einfach an den aktuellen Beat der Musik angepaßt werden ( via BPM Counter )!
Wer seine Moving Heads zur Lasershow bewegen will ist bei QuickShow auch Willkommen. Es stehen 512 DMX Kanäle zur Verfügung und eine eigenständige Oberfläche! Auch ein DMX Eingang zur Bedienung von QS über ein DMX Steuerpult ist integriert. Es gibt noch wesentlich mehr zu entdecken. Im folgenden gehen wir näher darauf ein.
Auch als unerfahrener Benutzer können Sie mit QuickShow in wenigen Minuten professionelle Ausgabeergebnisse erzielen! Überzeugen Sie sich selbst, indem Sie die kostenlose Demo downloaden.

Am Ende dieses Artikels stellen wir "Broschüre" und "Flyer" zum Download bereit.

 

animation

Grafiken

  • Ruhende Bilder (z.B. Grafiken und Logos)
  • Animierte Bilder
  • Abstrakte
  • Texte ( animiert oder ruhend )
  • Automatisches Umwandeln von eigenen Bildern (BMP, JPG, GIF)
tunnel

Beams

  • Gezielte und/oder gebündelte Strahlen
  • Jegliche Arten verschiedener Beams (Tunnel, Wellen, etc.)
  • mehrere Beams nach Belieben gleichzeitig zeigen
  • Übergänge nach Wunsch ( morphen, zoomen, scrollen, einblenden... uvm.
lasershow software

Methoden der Lasershowerstellung

  • Live Shows (Laser Jockey)
  • Vorprogrammierte Shows
  • Gemixte Shows mit Live und vorprogrammierten Elementen
  • Automatische Anpassungsmöglichkeiten zum Rhytmus der Musik
  • Arbeiten im Hintergrund während Shows ablaufen problemlos möglich
software

Funktionsaufbau

  • von der einfachen bis hin zur komplexen Show
  • zum Vergrößern einfach Diagramm anklicken
software

DMX Ausgabe 512 Kanäle

  • eigene DMX Oberfläche "QuickDMX"
  • zum Vergrößern einfach Bild anklicken

 


 

Das QuickShow Set!

  lasershow designer quickshow
Das hier abgebildete Set entspricht exakt dem originalem Lieferumfang und enthält die Software, das USB Interface mit Kabel sowie ein Handbuch. Zusätzlich liefern wir bei direkter Bestellung über Pangolin Deutschland die QS Extra CD aus, die neue Cues, Animationen, zusätzliche kostenlose Software und Zugang zu über 200 Shows gewährt!
 
     

 


 

Nach der Installation:

Erscheint beim ersten Start ein Setupassistent, der es vor allem unerfahrenen Benutzern einfach macht, den angeschlossenen Laserprojektor richtig einzustellen. Hier 2 der 4 Schritte im Bild.

  quickshow einstellungen

quickshow setup
 
     

 


 

Die QuickShow Oberfläche!

Man kann sofort die übersichtliche Aufteilung der QuickShow Oberfläche erkennen. Viele Dinge sind so einfach aufgebaut, dass sie gar keiner Erklärung benötigen. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, stehen ihnen zu jedem Thema Video Tutorials zur Verfügung, die mit QS installiert werden.

Hier einige Beispiele der Oberfläche:

  quickshow oberfläche  
  Für eine vergrößerte Anzeige 1900 x 1200 hier klicken.  

 

  In diesem Bild erkennt man, dass im Live Bereich das "Coca Cola Logo" ausgewählt wurde, welches dann im QuickFX Bereich mit 2 Effekten belegt wurde. Einmal "grün" und einmal "spiegeln". Oben rechts im Vorschaufenster ist das Ergebnis ( gleich Laserausgabe ) zu sehen.
quickshow oberfläche
 
  Für eine vergrößerte Anzeige 1900 x 1200 hier klicken.  

 

  Hier sehen Sie eine Abbildung des QuickCapture Bereichs. Hier können Sie verschiedene Cues auswählen, um sie zu einem einzelnen Cue zusammen zu fassen. Dieser kann dann auf einem freien Platz ( davon gbt es unendlich viele ) abgespeichert werden.

quickshow oberfläche
 
   

 


 

Die QuickShow Timeline zur Programmierung ganzer Shows!

Was QuickShow einzigartig macht, ist die Möglichkeit neben der Live Steuerung auch ganze Shows zu programmieren. Keine andere Software bietet ihnen diese Möglichkeit!

In diesem Beispiel sehen Sie die aktivierte Timeline im unteren Bereich. Nachdem ein Song ausgewählt und eingelesen wurde, erscheint er als Waveform in der Timeline. Darunter finden sich dann die Spuren, die beliebig belegt werden können. In unserem Beispiel ist der wurde ein Text-Cue in die 2. Spur gezogen (grün hervorgehoben). Zudem ist das Bearbeitungsfenster des Cues geöffnet, um den Text zu jeder beliebigen Stelle im Cue in Größe, Farbe, Position usw. zu verändern. Fertige Shows können dann wie andere Cues auch im Hauptfenster auf eine freie Position ( z.B. X ) abgelegt und aufgerufen werden.

  quickshow oberfläche  
  Für eine vergrößerte Anzeige 1900 x 1200 hier klicken.  

 



Die folgenden Bilder zeigen noch eine kleine Auswahl an verschiedenen Tools, die QuickShow besonders machen.

 

quickshow editor

quickshow editor

quickshow editor


Wer alles ausführlich erklärt haben möchte:

quickshow editor
 
     

 


 

QuickShow Projektoreinstellungen!

Hier einige Beispiele für die Einstellungmöglichkeiten.

Im folgenden Bild wurde die Ausgabegröße auf 50% der möglichen Größe reduziert. Grundsätzlich stehen hier alle Optionen offen, in welche Richtung gestrahlt werden soll, oder wie groß die Ausgabe sein soll. So kann man auch aus vielen Metern Entfernung noch ganz genau festlegen, wo genau der Auftrittspunkt des Projektors sein soll.

Projektoreinstellungen
 

 

Im folgenden Bild können die einzelnen Dioden mit mehr oder weniger Leistung angesteuert werden. Dieses kann sowohl genutzt werden, um ein schönes weiss zu erzeugen, als auch dazu, einen leistungsstarken Projektor auf eine geringere Leistung zu reduzieren, so dass beispielsweise ein Beam ins Publikum darf, der sonst nur drüberweg strahlen dürfte!

Projektoreinstellungen
 

 

Nicht immer kann ein Laser "Wasserwagen-Gerade" aufgestellt werden. Hier hilft das Tool Geometrische Korrektur. Hier kann also das Ausgabefenster (Ausgabebereich) auf verschiende Weisen ( siehe Bild ) angepaßt werden.

Geometrische Korrektur
 

 

Sollten Sie Spiegel oder andere Punkte mit einem Strahl anwisieren wollen, steht ihnen das QuickTarget Tool zur Verfügung. Hier können Sie beliebig viele Strahlen nach eigenen Wünschen exact ausrichten. Die Strahlen können dann einer extra Zone zugeordnet werden ( siehe nächstes Bild ) und somit immer nach Belieben aktiviert und deaktiviert werden, ohne die eigentliche Laserausgabe zu beeinflussen.

Projektoreinstellungen
 

 

Hier sehen sie das Tool zum Einstellen der Zonen. Wer möchte kann hier bis zu 9 Projektoren 30 unterschiedliche Zonen zuweisen.
Ein Beispiel:
Sie wollen alle Strahlen, die vom Laser nach unten ins Publikum abstrahlen, mit lediglich 30% der Laserleistung aussenden - weil ihr 2W Laserprojektor zu nah am Publikum steht. Mit Hilfe der Strahldämpfungskarte.... ( Fortsetzung unter dem folgenden Bild )

Projektionszonen
 

 

... also mit Hilfe dieser Karte habe ich in diesem Beispiel dem unteren Abstahldrittel 30% Leistung zugewiesen. Gut zu sehen an Spongebob im Vorschaufenster!

Lasersicherheit ist ein großes und wichtiges Thema, welchem sich QuickShow mit vielen Einstellungsmöglichkeiten widmet!

Strahldämpfungskarte
Für eine vergrößerte Anzeige 1900 x 1200 hier klicken.
 

 


 

QuickShow Set Anschlussdiagramm!

 

  Funktionsdiagramm  
  Gerade mal 2 Kabel sind notwendig, um alle Verbindungen herzustellen. Da kann nichts schief gehen!  

 


QuickShow Interfaces / Eingabemöglichkeiten

QuickShow läßt sich auf verschiedene Art und Weisen bedienen. Grundsätzlich ist lediglich ein Laptop oder ein PC nötig. Die Bedienung findet hier mittels Maus und Tastatur statt. Nun möchte nicht jeder Benutzer während einer Live Session Maus und Tatstatur arbeiten. Insbesondere Light-Jockeys müssen schnellen Zugriff haben. Aus diesem Grund stellt QuickShow weitere Eingabemöglichkeiten zur Verfügung. Eine einfache und sehr beliebte Methode ist das Nutzen eines Touchscreen oder Multitouch Monitors. Heutzutage gibt es diese Displays sowohl an Notebooks, Tablet PC´s oder TFT Monitoren. Beispiele zeigen wir weiter unten.
Eine weitere Möglichkeit ist das Anschließen eines Midi Controllers. Insbesondere werden hiermit die Drehregler und/oder Fader von QuickShow bedient. Zwar lassen sich die Regler natürlich auch mit der Maus bedienen, allerdings nicht so schnell und nicht so fein.
Zuletzt kann es natürlich vorkommen, dass der Light-Jockey QuickShow Eingaben oder Feineinstellungen über seinen vorhandenen DMX Controller steuern will. Mit einem zusätzlichen DMX USB Interface ist das ebenfalls möglich.

Im folgenden lassen wir wieder Bilder sprechen, um diese Informationen anschaulich zu verdeutlichen.

Via PC oder Laptop

Eine Abbildung von Maus und Tatsatur sparen wir uns an dieser Stelle. :-)

 

Via Touchscreen

Touchscreen - Monitor

touchscreen

Touchscreen Laptop

tablet

 

Touchscreen All-in-One PC

tablet

 

Gerne informieren wir Sie über aktuelle und bereits getestete Eingabemöglichkeiten via Touchscreen.

 

Via Midi Controller

 

Akai APC Mini Midi Controller

Pangolin News

Aktuelle LSB Kurse:

29.11.2017 im Mercure Messe Hotel in 60486 Frankfurt

22.01.2018 in 49479 Ibbenbüren bei Musik Produktiv GmbH

11.04.2018 im Mercure Messe Hotel in 60486 Frankfurt ( Prolight Messe )

Dozent jeweils:
Dr. G. Uhlig ( TÜV SÜD ).

Infos und Anmeldung hier.


Pangolin Software Seminar:

14.10.2017 bei DH Elektronic in 58456 Witten

Dozent: Dieter Hartzsch
Ausrichter: GT-TECH LASER

Infos und Anmeldung hier.


Neuste Beyond Version:

Version 3.0 Build 967


Neuste QuickShow Version:

Version 3.0 Build 567