Welche Lasershowsoftware verwenden?

von | Aug 11, 2017 |

Selbstverständlich ist es von Benutzer zu Benutzer individuell verschieden, für wen welche Lasershowsoftware am besten geeignet ist. Um die Auswahl schon mal etwas zu vereinfachen, werde ich hier einen Überblick geben. Wie von mir gewohnt, so neutral wie eben möglich.

Pangolin QuickShow ist unsere Lasershow Software „insbesondere“ für Einsteiger, aber auch für Fortgeschrittene. Somit reicht für ca. 75% unserer Kunden völlig aus. Das Programm ist so umfangreich, dass man selbst nach Wochen intensiver Nutzung immer noch „neue Möglichkeiten“ entdeckt! Es ist sehr einfach und intuitiv zu bedienen, so dass auch Anfänger bereits nach wenigen Minuten eine professionelle Ausgabe auf ihrem Showlaser ausgeben können. Darüber hinaus beinhaltet Pangolin QuickShow den „Virtual Light Jockey“, so dass man die Software, mit nur einem Klick, die ganze Arbeit machen lässt. ( Arbeit ist gut gesagt – QuickShow macht wirklich Spaß! ) Testen Sie es einfach, indem Sie sich die kostenlose Quickshow DEMO, die im vollem Umfang zu nutzen ist, downloaden und installieren. Seit September 2016 gibt es die Version 3.0, die das Arbeiten mit QuickShow noch einfacher macht.

Pangolin Beyond, die Profi Software von Pangolin Laser, ist insbesondere für diejenigen interessant, die sich professionell mit Lasershows auseinandersetzen. Die Oberfläche von Beyond schaut auf den ersten Blick aus, wie die von QuickShow ( was auch genau so gewollt ist, um sich schnell zurecht zu finden ), das ist aber dann auch schon das einzige, was diese beiden Versionen miteinander gemein haben. Pangolin Beyond bietet mit den Tools „3D Moddeling“ „Multimedia Timeline“ „Beyond Universe“ oder dem „Script Editor“ ( um nur einige Features zu erwähnen ) einen wesentlich größeren Umfang an Spezialfähigkeiten. Um es hier kurz zu halten, Pangolin Beyond ist die umfangreichste und beste Lasershowsoftware, die Pangolin Laser jemals ihren Showlaser Benutzern zur Verfügung gestellt hat. Sie richtet sich deshalb auch an die entsprechende Zielgruppe. Wer mit Pangolin QuickShow an die Grenzen des Programms stößt, hat einen guten Grund über Pangolin Beyond nachzudenken. Seit 07/2016 gibt es von Beyond eine DEMO Version, so dass man das Programm vor einem Kauf testen kann. Darüber hinaus gilt für alle Besitzer eines Showlasers mit einem Superspeed Scanner: Pangolin Beyond kann Scanspeeds bis zu 120kpps handhaben – QuickShow lediglich 40kpps.

Pangolin LivePro, das es als Update zu Pangolin QuickShow und Pangolin Beyond gibt ( sofern Sie ein Flashback 3 als Interface benutzen ), ist eine professionelle „Live Steuerung“ ihrer Showlaser. LivePro erlaubt es ihnen, ihre Showlaser ( meist mehrere ) zu jeder Nuance der aktuell laufenden Musik zu steuern. Darüber hinaus gilt für LivePro: Scanspeeds bis zu 60kpps sind möglich und können einen technischen Grund darstellen von QuickShow auf LivePro upzudaten. Pangolin LivePro ist übrigens ein Bestandteil der SMS 2 Laser Software – einem Programm, mit dem Sie ihre Besucher Texte an einen Showlaser senden lassen können. Der professionelle Umgang mit Pangolin LivePro erfordert mehr Zeit, als der mit QuickShow oder Beyond – dafür können sich die außergewöhnlichen Ergebnisse sehen lassen! Ich empfehle denjenigen, die sich für LivePro interessieren, sich die Tutorial Videos anzusehen.

Wichtig zu wissen ist, dass man jederzeit von Pangolin QuickShow, sowohl auf Pangolin LivePro, als auch auf Pangolin Beyond updaten kann – und zwar ohne neue Hardware kaufen zu müssen! Man hat also keinen finanziellen Nachteil, wenn man sich zunächst „nur“ mit Pangolin QuickShow beschäftigt und eventuelle Updates erst dann kauft, wenn man es für nötig hält.

Die Pangolin Laser Interfaces ( Flashback 3, 4 und QM2000 ):

An ein Interface können bis zu 9 Showlaser angeschlossen werden. Diese geben dann jedoch alle das Gleiche aus und bekommen auch alle das gleiche Setup. Will man seinen Showlasern also unterschiedliche Setups geben, oder unterschiedliche Ausgaben bekommen, gilt folgendes:

Pro unterschiedlicher Ausgabe, oder je unterschiedlichem Setup wird je ein Interface benötigt. Sprich: Ein Showlasersystem, bestehend aus einem Center Laser und zwei Satelliten Lasern, benötigt also 2 Interfaces, um einmal dem Center und zudem den beiden Satelliten, jeweils ein anderes Setup zu geben – aber auch, um auf dem Center etwas anderes auszugeben zu können, als auf den Satelliten.

Kontakt zu uns


GT-TECH Laser e.K.
Pangolin Laser Deutschland
Am Prinzenbusch 22
46414 Rhede, Deutschland


Offizieller Repräsentant und deutscher Ansprechpartner für Pangolin Laser Produkte:

Dirk Gantefort

Tel.: 02872-3077840
Mail: info@pangolin.de


Aktuelle LSB Kurse

02.07.2018 in 49479 Ibbenbüren bei Musik Produktiv GmbH

20.11.2018 im Mercure Messe Hotel in 60486 Frankfurt

Dozent jeweils:
Dr. G. Uhlig ( TÜV SÜD )

Infos und Anmeldung hier.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.